Jungtiere 2010 Andreas Haupt



Ganz junger Pieper mit feinen Kopfanlagen,
breiter Brust und kräftigen Ständern. Ich denke, das wird was!



Auch noch sehr jung, aber sehr schön breit angesetzte, kräftige Ständer, enorme Vorbrust, schöner Halsansatz und ein viel versprechendes Köpfchen! Sehr schön!



Natürlich dürfen wir nicht die dunklen mit hellschildigen vergleichen.Dieser junge hellschildig-gesäumte wird farblich sicherlich schon richtig klasse, zeigt einen schönen Kopfzug im Seitenprofil und hat einen breit angesetzten Hals. Im ganzen muss er sich noch ein wenig besser präsentieren dann wird er für diesen Farbschlag ein richtig guter!



Ebenfalls ein junger aus hellschildig, der im Gegensatz zu dem Jungtier auf Bild 3 einer eher rötliches Flügelschild zeigt, was die Schwierigkeit dieses Farbschlages verdeutlicht. Diese rötliche Färbung ( In der Literatur als „rootbeer" bezeichnet) entsteht durch den Faktor Bronze und Toy Stencil. Es ist zu hoffen, das die Schildfarbe in der Mauser noch etwas aufhellt. Standhöhe sowie Körperhöhe sind viel versprechend, ich wünschte mir allerdings eine Idee mehr Scheitelhöhe.



Junger rotfahler Gazzi, vermutlich auch aus hellschildig gefallen. Breit angesetzter Stand mit guter Höhe und kräftige Ständer. Aber in Körperhöhe und Rundung muss noch einiges kommen!



Wieder ein junger in Dunkelbronze mit schönem kräftigen Körper und feiner Standanlage. Wenn er noch besser anzieht und die Haltung waagerechter wird, dann.....wird das was!



Die gleiche Taube!



Ich vermute auch aus hellschildig gefallen, lässt dieses Jungtier im Moment noch eine Menge Wünsche offen.
Ich würde es gerne in 1-2 Monaten noch einmal sehen.



Junge Magnani vielfarbig mit klasse Anlagen in Stand und Figur,
vielleicht noch eine Idee mehr Scheitelhöhe, aber die gefällt!



Gazzi in hellschildig, für diesen Farbschlag schon richtig gut,
ein wenig kürzer im Rücken und dann passt das!

kommentiert von Manfred Wiesner 08.04.2010