Jungtiere 2014 Hermann Schoch

0,1 in Blau mit Bronzebinden reduced...sie zeigt schon recht kräftige, breit angesetzte und gerade Beine, auch Unterlinie und Körperrundung können schon gefallen...ich vermute allerdings, das sie bei freier Haltung deutlich mehr Rücken zeigt, denn die Schwingen liegen recht hohl auf. Der Hals, voll aus dem Körper und zurückgelegt, Stirn mit feiner Breite und ansteigend... im ganzen wirkt der Kopf im Vergleich zum Körper noch recht klein...aber als F3 aus Modeneser finde ich schon ein tolle Entwicklung.

Noch eine junge Täubin in Rofahl reduced.... ebenfalls mit breitem, geradem Stand, allerdings gefallen mir die Beine bei der  blauen deutlich besser. Der  Körper mit feinen Rundungen, Hals voll aus dem Körper  und zurückgelegt. Der Kopf, mit feinem Stirnaufbau, passt hier deutlich besser zum Körper...die Haltung noch ausbalancierter, dann sieht diese F3 schon  aus wie ein richtiger Modena.

 


Viel spannender ist sicherlich die Frage, wie sich diese beiden jungen Tauben in der Farbe entwickeln werden. Der geschlechtsgebundene Vererbungsfaktor reduced bewirkt ein ausbleichen der Binden und Schwanzbinden und die Körpergrundfarbe wird deutlich aufgehellt. Darum, und das ist jetzt einfach nur eine Vermutung, wird die blaue Täubin nach der Mauser eine hellblaue Körpergrundfarbe zeigen, die Binde orange bis rosa und das Halsgefieder mit reichlich silber. Die Rotfahle zeigt jetzt schon jetzt, was ich mit Silber im Hals meine...die Körpergrundfarbe schon jetzt deutlich heller, die Binden werden auch noch aufhellen. Ich hoffe, wir werden die  Entwicklung der beiden weiter beobachten können.

kommentiert von Jürgen Lange 13.06.2014
Sonderrichter und Zuchtwart Bezirk Nord


Jungtiervorstellung Teil 2

kommentiert von Manfred Wiesner 24.10.2014
1. Vorsitzende Bezirk Nord